Yogahaus Dresden | Blog

19
In der letzten „Yoga Aktuell“ gab es ein Interview mit Andreas Altmann. Es ging um sein Buch „Triffst Du Buddha, Töte Ihn!“ Das Interview hat mich veranlasst, sofort das Buch zu kaufen. Ich habe es zwar noch nicht gelesen, aber ich denke, es wird auf Folgendes gemeint sein:
Ganz sicher bedeutet es nicht, irgendeinem Wesen physische Gewalt anzutun. Vielmehr wird es darum gehen, niemals, wirklich nie und nimmer seinen eigenen Verstand auszuschalten, um blind einer spirituellen Lehre zu folgen. Andreas Altmann hält es für wichtig, gute Lehrer zu finden. Sie bereichern das eigene Wissen. Dieses Wissen bleibt aber tot, wenn es nicht vom eigenen Geist durchdrungen wird. Es mag Menschen geben, die die Bibel, die Veden oder andere heiligen Schriften jederzeit abrufbar auswendig lernen können. Was nutzt das, wenn diese Texte nicht das eigene geistige und spirituelle Feuer entfachen.
„Töte Buddha“ ist für mich die Aufforderung, sich von Lehren zu trennen, die für mich nicht oder nicht mehr stimmig sind. Gott hat jedem Menschen einen Verstand gegeben und die Verpflichtung auferlegt, ihn zu benutzen. 
Wenn Dir ein Buddha, ein Weiser oder ein spiritueller Lehrer neue Welten eröffnet, höre ihn an und bleibe bei ihm. Wenn Dich seine Lehre aber beginnt einzuengen, wird es Zeit, ihn zu verlassen. Bewahre Dir die Freiheit Deines Geistes! 

Bewertung

Kommentare

Bisher keine Kommentare, poste den ersten!

Kommentar posten

Name (Pflicht)

Email (Pflicht)

CAPTCHA-Bild
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:

 

neuste Beiträge

GLEICHGÜLTIGKEIT by Ravidas

Gegen das Gift der GLEICHGÜLTIGKEIT helfen Achtsamkeit, Wertschätzung und Mitgefühl.

Triffst Du Buddha, Töte Ihn! by Ravidas
Bewahre Dir die Freiheit Deines Geistes! 
Mitleid versus Mitgefühl by Ravidas

Im Mitgefühl bin ich zwar emotional mit dem Leidenden verbunden, behalte aber Distanz zum Leid selbst.

Das ungeliebte Pranayama by Ravidas
Pranayama gibt meiner Lebendigkeit eine neue, höhere Qualität.
Das Ego by Ravidas
Der Egomane kann nie zur Ruhe finden
Anti-Aging by Ravidas
Das Altern oder die damit verbundenen Zipperlein nicht anzunehmen wie sie sind, verursacht Leiden in Form von Frustration und Ärger.
Wirklichkeit by Ravidas

Solange mir jemand seine Wirklichkeit beschreibt, ist alles was er sagt wahr. Die Unwahrheit entsteht erst dann, wenn jemand bewusst seine Wirklichkeit verfälscht wiedergibt.

Eine Lektion in Demut by Ravidas
Der Demütige handelt mit Würde, auch wenn er einer Person oder einer Sache dienlich ist.
Trauer by Ravidas

Wenn ich mir das Leiden durch Trauer bewusst machen kann, hört es auf, diffus durch meinen Geist zu wabern. Damit nehme ich dem Leiden den Schrecken.

Mindfuck 6-7 nach Petra Bock by Ravidas

Misstrauen allem und jedem gegenüber versperrt mir genauso den Zugang zur Realität wie das übermotivierte Ausblenden aller negativer Entwicklungen und Erfahrungen.